So drucken Sie die Umschlagadresse über den Drucker

Trotz der Entwicklung der modernen Technologie und der Verfügbarkeit von E-Mail-Diensten ist das Versenden von normalen Papierbriefen weiterhin gefragt. Und es gibt solche Briefe, die nur auf Papier verschickt werden können. Zum Beispiel das Weiterleiten von Dokumentation. Es ist möglich, diese beiden Technologien zu kombinieren und die erforderlichen Informationen über einen Computer einzugeben. Dies kann mit dem Microsoft Word-Standardprogramm sowie mit anderen Dienstprogrammen durchgeführt werden.

Festlegen von Optionen zum Drucken einer Adresse auf einem Umschlag

Wenn Sie auf dem Umschlag eine Beschriftung vornehmen müssen, müssen Sie vor Arbeitsbeginn die dafür notwendigen Einstellungen vornehmen. Nach der Erstellung und Eingabe aller Daten kann das Projekt gespeichert und bei Bedarf in Zukunft verwendet werden.

ACHTUNG! Die Verwendung von Microsoft Word zum Drucken der Adresse auf dem Umschlag ist die bevorzugte Option. Dies liegt an der Tatsache, dass das Programm eine große Anzahl verschiedener zusätzlicher Funktionen aufweist, die andere Spezialprogramme nicht besitzen.

So nehmen Sie die erforderlichen Einstellungen vor:

  1. Führen Sie Microsoft Word aus. Wenn es nicht installiert ist, sollten Sie es zuerst von der offiziellen Website des Entwicklers herunterladen und auf Ihrem Computer installieren.
  2. Als nächstes müssen Sie die Registerkarte "Mailings" finden und hinein gehen.
  3. Wählen Sie "Erstellen" und klicken Sie auf "Umschläge".
  4. Gehen Sie im angezeigten Fenster zu "Optionen" und dann zu "Umschlagoptionen".
  5. In den Feldern, in denen die Abmessungen angegeben sind, müssen Sie den erforderlichen Wert angeben. Wenn es aus den vom Programm vorgeschlagenen Größen keine passende gibt, müssen Sie den Punkt "Benutzerdefinierte Größen" auswählen. Geben Sie im geöffneten Fenster in den entsprechenden Feldern die Werte für Breite und Höhe an.

Nachdem Sie diese Schritte ausgeführt haben, müssen Sie die Druckeinstellungen anpassen. Dafür benötigen Sie:

  • Legen Sie den Umschlag in das Druckerfach.
  • "Druckoptionen" ausführen;
  • Wählen Sie aus den vom Programm vorgeschlagenen Optionen die aus, die der Position des Umschlags im Druckerfach entspricht.
  • Um die Richtigkeit der eingegebenen Parameter zu überprüfen, sollten Sie ein Testmuster mit einer beliebigen Adresse ausdrucken.
  • Wenn beim Drucken Fehler aufgetreten sind, sollten Sie zu den Einstellungen zurückkehren und die angegebenen Druckeinstellungen anpassen. Dies sollte erfolgen, bis Sie die gewünschte Option erhalten.

Nachdem alle erforderlichen Druckparameter erstellt und gespeichert wurden, müssen Sie die Daten des Absenders und Empfängers korrekt auf den Umschlag schreiben.

ACHTUNG! Wir sollten nicht vergessen, dass sich auf dem Umschlag zwei Felder für die Dateneingabe befinden. Das erste ist die Adresse des Absenders und der Name des Vornamens. Sie müssen beide Werte ausfüllen.

Um Daten über den Absender und den Empfänger einzugeben, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Öffnen Sie das Programm Microsoft Word.
  • gehe zur "Datei";
  • Gehen Sie im angezeigten Fenster zu "Optionen" und wählen Sie "Erweitert".
  • Suchen Sie das Feld "Postanschrift", gehen Sie dort auf "Allgemein" und geben Sie die Daten des Empfängers und des Absenders ein;
  • Danach müssen Sie die eingegebenen Daten durch Klicken auf die Schaltfläche "OK" speichern.

ACHTUNG! Das Microsoft Word-Programm merkt sich alle im Adressbuch eingegebenen Daten. Aus diesem Grund müssen Sie diese Werte beim nächsten Mal nicht erneut eingeben.

Beim Ausfüllen der Daten sind einige Nuancen zu beachten:

  1. Wenn der Brief nur in Russland versendet wird, müssen alle Adressen im russischen Layout angegeben werden.
  2. Wenn Sie einen Brief ins Ausland senden, ist es wünschenswert, die Daten separat zu drucken und anschließend in einen Umschlag einzufügen. Gleichzeitig müssen alle Adressen zusätzlich auf Russisch vervielfältigt werden. Dies vermeidet die Fehler, die der Postangestellte beim Lesen der Adresse machen kann.

Wenn alle Konfigurationsschritte korrekt ausgeführt wurden und die Daten korrekt eingegeben wurden, sollte das Drucken keine besonderen Probleme verursachen.

Loading...

Lassen Sie Ihren Kommentar